Irland-Blog-Fakten-rund-um-Irland


Faszinierende Orte – Bewegende Erfahrungen – Unvergessliche Erinnerungen

1: Geografie und Bevölkerung

Die Insel Irland ist ca. 486 Kilometer lang und 275 Kilometer breit, sie umfasst damit etwa 84’500 Quadratkilometer. Irland ist in 32 Grafschaften, die so genannten Counties, gegliedert. Zur Republik Irland gehören 26 Grafschaften, zu Nordirland 6. Die Republik Irland ist eine parlamentarische Demokratie mit einem Präsident als Staatsoberhaupt. Nordirland besitzt eine eigene regionale Regierung, gehört aber zum Vereinigten Königreich. Die Einwohnerzahl der Insel beträgt etwa 6,5 Millionen Menschen, 4,7 Millionen Einwohner leben in der Republik Irland und 1,8 Millionen in Nordirland.

2: Sprache

Irisch (Gälisch) und Englisch sind die beiden Amtssprachen der Republik Irland, in denen alle offiziellen Dokumente sowie Strassennamen und Verkehrszeichen verfasst sind. In den Gaeltacht-Gebieten wird bis heute noch Gälisch gesprochen, wenngleich jeder Englisch versteht. Darüber hinaus wird Irisch auch in den Schulen unterrichtet. In Nordirland ist Englisch die Landessprache. Aufgrund historischer Umsiedlung von Schotten nach Nordirland wird auch teilweise Ulster Scots gesprochen.

3: Klima

Der Golfstrom prägt das Klima Irlands entscheidend. Seine warmen Wassermassen ziehen vor allem an der Süd- und Südwestküste der Insel vorbei. Die Lufttemperaturen liegen im Sommer zwischen 15ºC und 25ºC. Die Frühjahrs- und Herbsttemperaturen erreichen durchschnittlich 10ºC, im Winter sinken sie auf 5ºC bis 8ºC ab. Schnee gibt es sehr selten, Frost so gut wie nie. Sanfte Regenschauer können das ganze Jahr über auftreten. Sollten sie auch einmal heftig sein, sind sie eher kurz und oft von Sonnenschein gefolgt, da die ständig wechselnden Hoch- und Tiefdruckgebiete über dem Atlantik für häufigen Wetterumschwung sorgen. Stellen Sie sich beim Kofferpacken auf diese Gegebenheiten ein. Es empfiehlt sich Kleidung nach dem „Zwiebel-Prinzip“ in mehreren Schichten, angefangen vom leichten T-Shirt über Hemd oder Bluse und Pullover bis zu wind- und wasserfester Oberbekleidung. Trotzdem sollten Sie die Sonnencreme nicht vergessen. Zu den besten Reisemonaten für Irland zählen die Monate April bis Mitte Juni. Auch September und Oktober gehören zu den beständigsten Abschnitten des Jahres.



Verlangen Sie Ihr individuelles Angebot